Informationen für ÄRZt:iNNEN 

Was ist GLA:D® Rücken?

GLA:D® Rücken ist ein standardisiertes und individualisierbares Edukations- und Übungsprogramm für Personen mit chronischen oder rezidivierenden lumbalen Rückenschmerzen. Es wird in Dänemark seit 2018 und in der Schweiz seit 2021 regelmässig durchgeführt. GLA:D® setzt die internationalen klinischen Leitlinien für chronische oder rezidivierende lumbale Rückenschmerzen um. Diese empfehlen alle Betroffenen mit Informationen und Aufklärung über ihre Rückenschmerzen (Patientenedukation) zu versorgen, individuell angepasste Übungen durchzuführen sowie generell aktiv und an der Arbeit zu bleiben.

 

Zielgruppen

  • Personen mit unspezifischen lumbalen Rückenschmerzen
  • Personen mit chronischen oder rezidivierenden lumbalen Rückenschmerzen
  • Personen mit Bedarf an Selbstmanagement-Strategien
  • Personen, welche von einer Kombination aus Edukations- und Übungsprogramm profitieren können aufgrund von katastrophisierenden Gedanken, Bewegungsangst, externer Kontrollfokus, Hypervigilanz
  • Personen nach abgeschlossener Vorbehandlung und mit Bedarf für angeleitete Übungen oder mit Unsicherheiten beim Training 

Was ist GLA:D® SCHWEIZ Rücken – Umsetzung?

GLA:D® Rücken wird in 3 Ländern gleich umgesetzt. Es besteht aus 1) Zertifizierungskursen für Physiotherapeutinnen und -therapeuten; 2) GLA:D® Rücken Gruppentherapie für Personen mit lumbalen Rückenbeschwerden; 3) einer systematischen Datenerhebung und -erfassung in einem nationalen Register. GLA:D® Rücken ist evidenzbasiert, praxiserprobt und qualitätskontrolliert. 

 

1) Zertifizierungskurs

2-tägiger Zertifizierungskurs für Physiotherapeutinnen und -therapeuten, um das GLA:D® Rücken Programm in ihrer Institution zu implementieren und einheitlich durchzuführen. Alle Zertifizierten auf https://gladschweiz.ch/

2) GLA:D® Rücken Programm für Patientinnen und Patienten

Das GLA:D® Rücken Programm besteht aus

  • 3 Einzelsitzungen für Untersuchung, standardisierte Tests und Patienten-Fragebogen (u.a. STarT Back Screening Tool, Fear Avoidance Belief Questionnaire, Oswesty Disability Index (ODI))
  • 2 Gruppen-Edukationssitzungen (à 60 Minuten)
  • 12 Gruppentrainings (ein- bis zweimal / Woche, à 60 Minuten), individuell dosiert und über vier Schwierigkeitsstufen anpassbar
  • 1 Einzelsitzung für die (Wiederholung der) standardisierten Tests und Planung des weiteren (semi-) selbständigen Trainings. Die Patientinnen und Patienten füllen die Fragebogen nochmals aus. Durch das Programm werden die Teilnehmenden befähigt, einen selbständigen und wirksamen Umgang (Coping) mit lumbalen Rückenschmerzen im Alltag umzusetzen. Das Gruppensetting ist ein wichtiges Element des GLA:D® Schweiz Rücken Programms. Der Austausch unter ‘peers’ fördert die Motivation und wird von den Teilnehmenden geschätzt.

 

3) Systematische Datenerfassung

Alle Test- und Fragebogen-Daten werden in anonymisierter Form im GLA:D® Schweiz Rücken Register erfasst für

  • Eine individuelle Verlaufsdokumentation, mit Eintritts- und Austrittsdaten von Physiotherapeutin/-therapeut (klinische Daten und Tests) und Patient/in (Fragebogen (sogenannte PROMS (Patient-Reported Outcome Measures))
  • Ein Abschlussbericht zuhanden der betroffenen Person und der zuweisenden Ärztin / dem zuweisendem Arzt
  • Ein Follow-up Bericht nach 6 &12 Monaten mit Daten Patient/in (PROMS)
  • Ein Qualitätsmonitoring mit jährlicher Auswertung der Daten aller Teilnehmenden ab 2021 bis jeweils Ende Vorjahr, das in einem Jahresbericht veröffentlicht wird.

Es gelten die üblichen, vom Bund festgelegten Richtlinien für Daten- und Persönlichkeitsschutz.

 

Erhobene DAten

Standardisierte klinische Tests (vor und nach dem Programm):

  • Forward Bending Test
  • Abdominal Endurance Test
  • Extensor Endurance Test
  • Sit to Stand Test

Fragebogen und weitere Daten (vor und nach dem Programm sowie nach 6 & 12 Monaten) werden von den Teilnehmenden erfasst:

  • Schmerzen auf Numerischer Rating Skala (NRS) 0-10;
  • Einnahme von Schmerzmedikamenten
  • Fragebogen STarT Back Screening Tool, Fear Avoidance Belief Questionnaire, Oswesty Disability Index (ODI) u.a.
  •  

 

Ergebnisse (Details im Jahresbericht 2022)

Bessere Funktion im Alltag
Weniger Schmerzen, Schmerzmitteleinnahme, Angst vor Bewegen, Krankschreibungen

    wIE pATIENTINNEN UND PATIENTEN INS GLA:D® pROGRAMM ÜBERWEISEN? 

    Das GLA:D® Schweiz Rücken Programm darf unter diesem Namen ausschliesslich von GLA:D® Schweiz zertifizierten Physiotherapeuteninnen und Physiotherapeuten angeboten und durchgeführt werden.

    Das Programm wird bei ärztlicher Verordnung von der Krankenkasse bezahlt.
    Verordnung: