GLA:D® SCHWEIZ PROGRAMM – MIT ARTHROSE GUT LEBEN

Arthrose ist die häufigste Gelenkerkrankung in der Schweiz und weltweit. Als Behandlung für Kniearthrose und Hüftarthrose wird in internationalen Leitlinien von entsprechenden Fachgesellschaften (EULAR und OARSI) eine Kombination aus Beratung, Instruktion, Übungen und – falls nötig – Gewichtskontrolle empfohlen. Hier setzt GLA:D® (Good Life with osteoArthritis in Denmark) an. Das Physiotherapie-Programm wurde in Dänemark entwickelt, wo es sich seit 2013 bestens bewährt

Das Ziel von GLA:D® Schweiz Arthrose besteht darin, internationale Leitlinien qualitätskontrolliert in der Praxis umzusetzen, Menschen mit Arthrose eine gute Lebensqualität zu ermöglichen sowie Operationen hinauszuzögern oder zu vermeiden.

Um GLA:D® auch in der Schweiz zu etablieren, hat sich die Interessengemeinschaft (IG) GLA:D® Schweiz formiert. Ein systematisches und standardisiertes Management bei Hüftarthrose und Kniearthrose, wie es GLA:D® bietet, gibt es sonst nicht in der Schweiz.

GLA:D® Schweiz schult Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten entsprechend.

Seit Mai 2019 bieten in der Schweiz die ersten von GLA:D® zertifizierten Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten das Programm in ihrer Praxis an. Es kommen laufend mehr dazu. Die Erfahrungen mit GLA:D® sind positiv, wie auch Erhebungen unter Patientinnen und Patienten in der Schweiz zeigen.

GLA:D® Schweiz bietet zudem ein Programm für Menschen mit Rückenproblemen an.

IG GLA:D® Schweiz

 

Netzwerkpartner

 

 

Mit Unterstützung von Projektförderung Prävention in der Gesundheitsversorgung:

GLA:D® Schweiz arthrose